Sie sind hier: Willkommen > EmK > 
28.4.2017 : 2:27

Ein kurzer Einblick

Evangelisch-methodistische Kirche

Wer wir sind

Die Evangelisch-methodistische Kirche (EmK) ist eine evangelische Freikirche mit folgenden Kennzeichen:

  • Wer sich bewusst zum Glauben an Jesus Christus bekennt, kann sich als Mitglied in unsere Gemeinde aufnehmen lassen.
  • Wir sind davon überzeugt, dass persönlicher Glaube und verantwortliches Handeln zusammengehören.
  • Finanziert wird unsere Gemeindearbeit und die gesamte Kirche durch freiwillige Beiträge und Spenden.
  • Wir haben Kanzel- und Abendmahlsgemeinschaft mit der Evangelischen Kirche. Die Zusammenarbeit in Ökumene und Evangelischer Allianz ist uns wichtig.
  • Die EmK ist eine internationale Kirche. Sie ist grenzüberschreitend organisiert und versteht sich als eine "weltweite" Familie.

undefined Link zur EmK in Deutschland

Ein ungewöhnlicher Name - kurz erklärt

Wir nennen uns »evangelisch«, weil das Evangelium von Jesus Christus unser Fundament ist. Gleichzeitig kennzeichnet uns der Name als Teil der evangelischen Kirchenfamilie, die in der Reformation ihren Ausgang nahm.

»Methodistisch« heißen wir wegen einer spöttischen Bezeichnung für eine Gruppe von Studenten um John und Charles Wesley in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Statt der damals üblichen studentischen Lässigkeit praktizierten sie einen konsequenten Lebensstil. Neben intensivem Bibelstudium und gemeinsamem Beten waren ihnen vor allem die praktischen Dienste an Armen, Kranken, Arbeitslosen und Gefangenen wichtig. Deshalb wurden sie als methodistisch verspottet.

Aus dieser studentischen Bewegung wurde eine Erweckung, die das Leben vieler Menschen veränderte. Innerhalb weniger Jahrzehnte entstand daraus eine weltweite Kirche. (Quelle: undefinedwww.emk.de)

Woher wir kommen

Der Methodismus entstand im 18. Jahrhundert als Erneuerungsbewegung in England durch den anglikanischen Pfarrer John Wesley (1703-1791). Der Name "Methodisten" wurde ursprünglich einer Gruppe von Studenten in England gegeben, die sich durch Bibelstudium und Gebet angesprochen wussten, Armen, Kranken und Strafgefangenen zu helfen. Später wurde diese Bezeichnung für die gesamte Erneuerungsbewegung gewählt. Nach Deutschland gelangte der Methodismus durch deutsche Auswanderer, die nach ihrem Aufenthalt in Amerika in ihre deutsche Heimat zurückkehrten und dort Gemeinden gründeten. Im Jahr 1968 war die Vereinigung der Methodistenkirche und der Evangelischen Gemeinschaft, aus der die EmK hervorging.
Die EmK ist Teil der weltweiten United Methodist Church (UMC), deren Generalkonferenz alle vier Jahre tagt.

undefined Link zur UMC